Arten von Ratingsystemen

Je nach Geschäftsfeld sind im Rating unterschiedliche Schwerpunkte zu setzen. Daher ist es möglich parallel mehrere Systeme mit unterschiedlicher Konfiguration zu betreiben. In den Fällen, in denen Unternehmen keine regelmäßigen Abschlüsse vorlegen, sind daher entsprechend andere Kriterien zur Bonitätsermittlung heranzuziehen.

Speziell angepasste Ratingsysteme für:

Mittelstandsrating - Kreditnehmerrating (siehe Aufbau Mittelstandsrating)
Standardfall für Unternehmen mit regelmäßigen Abschlüssen

Akquisitionsrating
Der Schwerpunkt der Bewertung liegt auf der zukünftigen Entwicklung des zu betrachtenden Unternehmens (Verwendung von ProForma Bilanzen)

Projektrating
Die Besonderheiten einzelner Projekte werden anhand eines speziellen Fragenkatalogs berücksichtigt. Da zu einem im Aufbau befindlichen Projekt i.d.R. keine Bilanzdaten vorliegen, werden verstärkt die qualitativen Faktoren herangezogen.

Immobilienrating:
Zur Bewertung von Immobilien sind Bilanzkennzahlen meist nicht verfügbar. Die Bewertung der Objekte erfolgt anhand zahlreicher Faktoren wie z.B. Objektart, Lage, Mietspiegel, Vermietungsgrad etc.