LinkVis

Data Management & Reporting Modul

 

 

Anreicherung um Sachdaten:

GEO-Objekte, wie z.B. Richtfunkstrecken oder Standorte, können um Sachdaten erweitert werden.
Damit stehen dem Anwender alle relevanten Informationen auf einem Blick zur Verfügung, die wiederum den Workflow effizient gestallten.

Alle Sachdaten werden in einer leistungsstarken, relationalen Datenbank gespeichert. Zahlreiche Schnittstellen ermöglichen es Tool-übergreifende Analysen zu erstellen und in einem zentralen Webinterface darzustellen.

Report-Engine:

Im Reporting-Modul können Sachdaten per intelligenten Abfragen zu aussagekräftigen Reports zusammengefasst werden. Im Web Frontend werden diese in tabellarischer-Form und in auswählbaren modernen Grafiken dargestellt. Durch die enge Verzahnung mit anderen Anwendungen können auch toolübergreifende Reports erstellt werden.

Ein Export der Reports ist in alle gängigen Formate wie z.B. Excel und PDF möglich.

Individuelle Reports:

  • Reports mit frei konfigurierbaren Spalten
  • Alle Spalten sind beliebig filter- und sortierbar
  • Export der Daten sowie Grafiken in alle gängigen Formate (wie z.B. Excel, PDF, CSV, Access, uvw.)
  • Visualisierung der Daten in diversen Charts wie z.B. Balken, Linien, Kreise
  • Darstellung mehrerer Werte in einer Grafik möglich
  • Alle Diagramme sind voll interaktiv (Filterung, Zoom, Werteausprägung)
  • Konfigurierbare E-Mail Benachrichtigung in festen Intervallen oder bei Änderung der Datengrundlage
  • Reportparameter, Filter und Wertausprägungen sind anwenderbezogen speicherbar

Varianten des möglichen Reporting

Netzaufbau

  • Preventive Maintenance
  • Auditor Report
  • Performance Report
  • Richtfunk Qualität

Ordering

  • Bestellreport
  • Materialfreigabe
  • Delivery / Ordering Clarifications
  • SAP Warteliste
  • Bestelldaten

Netzopti-mierung

  • Preventive Maintenance
  • Auditor Report
  • Performance Report
  • Richtfunk Qualität

Status-verfolgung

  • Plan-, Soll-, Ist-Status Auswertung

Bsp.: Delivery/Ordering Clarifications Report

Dieser Beispiel-Report liefert eine analytische Auswertung der auftretenden „Clarifications“ in Bestell- und Lieferwesen.

Die auftretenden Vorfälle sind gruppiert nach unterschiedlichen Zuständigkeitsbereichen oder nach Verursachern (Lieferant).

  • Per Import oder manuell erfassten Daten können in einem freikonfigurierbaren Zeitintervall ausgewertet werden
  • Diese können sowohl in den zeitlichen Kontext der Entwicklung gesetzt, als auch gruppiert nach Typisierung der „Clarification“ dargestellt werden
  • Auswertungen können in der Weboberfläche, Microsoft Office oder PDF ausgegeben werden
  • Die Datenpflege erfolgt über ein Webformular in LinkVis, per Massenimport über eine Schnittstelle oder Excel Import

  • In der tabellarischen Ausgabe (siehe Grafik unten) der „Clarifications“ ist eine Momentaufnahme zu sehen, gruppiert nach Lieferant, Region und „Clarification-Typ“. Werden die Daten in einem zeitlichen Kontext gesetzt, kann die Entwicklung der auftretenden Probleme in unterschiedlichen Abteilungen oder mit Lieferanten analysiert und ausgewertet werden.
  • Die Beschriftungen sind konfigurierbar und je nach Anforderung anpassbar. Die wesentliche Unterteilung in Verursachenden und deren Abteilung oder Zuständigkeit bleibt dabei erhalten.
  • Die Spalten Type_1, Type_2 oder OTHER stellen die Klärungsgründe dar und werden automatisch aus den ausgewerteten Daten übernommen.
  • Die angezeigten Daten können in einer flachen Tabellendarstellung ausgegeben werden, diese wiederum kann als Arbeitsliste dienen und in diversen Formaten exportiert werden.

Bsp.: Plan-, Soll-, Ist-Status Auswertung

Die Statusauswertung erfasst alle Abweichungen der gesetzten Ziel- und der Ist-Terminierung

Relevante Prozessschritte können festgelegt werden und erscheinen dann in der Auswertung. Abweichungen werden in frei konfigurierbaren Gruppen unterteilt, hier in 1 – 5, 6 – 15, … Tage.

Bsp.: Network-Design-Review

In diesem Report werden Plandaten und Wirknetzdaten gegenüber gestellt. Abweichungen werden erfasst und tabellarisch oder grafisch dargestellt. Diese können in Microsoft Office exportiert, oder direkt in der Webapplikation analysiert werden.

In der unteren Grafik ist nur ein Teilausschnitt der möglichen Auswertungen zu sehen, viele weitere Auswertungen wie z.B. Schwundreserven, Redundanzprüfung, Rifu-Bündelungen, ATPC-Regelbereiche, etc. werden durchgeführt. Die zugrundeliegende Engine ist generisch aufgebaut und kann beliebig erweitert werden.

Download Deutsch

Download Deutsch

Flyer LinkVis

Download PDF — 941 KB
Download Englisch

Download Englisch

LinkVis Flyer

Download PDF — 936 KB
Zum Seitenanfang